Kalorien.infoKalorien.info
Kalorien.info


Ernährungstipps bei Osteoporose


Unter Osteoporose versteht man den ungewöhnlich starken Abbau von Knochensubstanz und -struktur. Da diese Krankheit sehr schnell zur Gefahr und ernsthaften gesundheitlichen Beeinträchtigung kommen kann, sollte man auch einiges bei der Ernährung beachten, sofern man die Diagnose für Osteoporose bekommen hat.
Im Laufe der Jahre hat sich Osteoporose dabei zu einer Volkskrankheit entwickelt, von der in einiger Zeit bis zu 25 Prozent der Frauen betroffen sein werden.

Schnell wird deutlich, dass Calcium für Menschen, welche an Osteoporose leiden, eine wichtige Rolle in der Ernährung spielen sollte. Ohne Calcium können unsere Knochen nicht die richtige Stabilität erhalten. Ebenso ist Calcium noch an anderen Vorgängen in unserem Körper, wie etwa der Muskelkontraktion oder der Blutgerinnung, beteiligt.

Experten ermahnen Erkrankte immer wieder, dass sie ihre Ernährung umstellen müssen. Dabei ist auch eine Reduzierung von Fleisch vorgesehen. Künftig sollte man dieses nur noch ein bis zwei mal pro Woche genießen. Außerdem sollte man versuchen, Wurst und anderen Aufschnitt so weit wie möglich durch Käse oder andere Milchprodukte zu ersetzen, da diese das wichtige Calcium liefern und so der Krankheit Osteoporose entgegen wirken können. Dass Phosphat den Calciumspiegel reduziert, sollte nur ein Anlass mehr sein, auf Lebensmittel zu verzichten, welche dieses enthalten. Vermehrt aufgenommen werden sollte Vitamin D, welches beispielsweise in Seefisch vorkommt. Wesentlicher Bestandteil der Veränderung in der Ernährung sollte deswegen sein, dass es mindestens ein Mal in der Woche Fisch gibt.

Nicht vernachlässigen bei der Ernährungsumstellung sollte man die Tatsache, dass Vitamin K, das ausreichend in Obst und Gemüse vorhanden ist, ebenso wichtig ist. Bei Broten und Teigwaren sollte man in die Vollkorn-Variante wechseln, da hier auch Vitamin B6 enthalten ist. Zudem sind die Spurenelemente Zink, Mangan, Fluor und Kupfer wichtig für Menschen, die an Osteoporose leiden. Enthalten sind diese unter anderem in Nüssen, Haferflocken und Vollkornprodukten.

Zu meiden sind nach Möglichkeit Kaffee, Alkohol, Zucker sowie Salz in übermäßigen Mengen. Wer raucht, sollte sich außerdem mit dem Gedanken anfreunden, dieses seiner Gesundheit zu liebe aufzugeben. Reduziert werden sollte außerdem der Genuss von Schmelzkäse, Kleie und Coca Cola. Wichtige Mineralstofflieferanten sind jetzt Broccoli, Käse, Jogurt, Fenchel sowie calciumreiches Mineralwasser. Menschen, die an Osteoporose leiden, sollten nach Meinung von Experten täglich mindestens 1.500 mg an Calcium zu sich nehmen.

>> zurück zur Ernährungs-Übersicht





2014 Copyright by Triplemind GmbH